Gisa Steeg Coaching und Persönlichkeitstraining Spürbar stark von INNEN
Gisa Steeg  Coaching und PersönlichkeitstrainingSpürbar stark von INNEN 

Wie oft denn noch....?

Wie oft denn noch......?

Wie oft brauchst du noch einen Impuls?

Wie oft schenkt dir das Leben noch eine Erfahrung?
Eine Erfahrung, auf die du gerne verzichten kannst!

Wie oft musst du noch vor die Wand laufen?
Weil du glaubst, wieder alles alleine machen zu müssen.

Wie oft musst du noch durch einen oder deinen Schmerz gehen?
Weil du dein Bauchgefühl ignorierst.

Wie oft lässt du dich von anderen aufhalten?
Weil du ihnen mehr Glauben schenkst, als dir selbst.

Wie oft lässt du deine Gedanken unbeaufsichtigt?
Weil du dich mal wieder kleinredest, oder dich kleinreden lässt.

Wie oft möchtest du noch Blendern auf den Leim gehen?
Weil du einfach an das Gute im Menschen glaubst und dir nicht vorstellen kannst, dass sich jemand solche Intrigen und Blasen ausdenken kann.

Wie oft tobst du innerlich, schreist, weil du es nicht mehr aushältst, weil du so nicht
mehr weiter machen möchtest, weil du so nicht mehr behandelt werden möchtest ...

Wie oft möchtest du noch eine Runde in deinem Karussell drehen?
Weil du es nicht wahr haben möchtest und es allen recht machen möchtest?

Wie oft, bevor du endlich aussteigst?

Wie oft?
Wie oft sehen deine Freunde deinen Weg und deine Lösung schon, doch du ignorierst ihre Worte, ihre Gedanken, ihre Weisheit, ihr Vertrauen in dich.
Weil du dir selbst nicht vertraust.


Wie oft soll dir das Universum, denn noch deutliche Hinweise geben, bevor du deinem inneren Ruf folgst, deine Lebensaufgabe annimmst, deinen Vertrauten glaubst und ins Vertrauen gehst?

All diese Fragen hatte ich mir in den letzten Jahren auch gefragt, was habe ich übersehen, dass ich noch eine Erfahrung machen musste, dass ich wieder an Personen geraten bin, die versucht haben mich klein zu halten, mich zu manipulieren, mir geschäftlich und privat zu schaden, mir meine Freunde madig machen oder mich bei meinen Freunden schlecht machen.
Ich habe unzählige Erfahrungen machen müssten, Tränen der Wut, Ohnmacht und Verzweiflung geweint, gegen Windmühlen gekämpft, teilweise sogar wieder an mir selbst gezweifelt.

 

Ich hatte meine Kraft und Macht zum Teil abgegeben, die hatten wieder einen guten Job gemacht. Aber ich habe auch Energieräuber, die sich in meinem Leben einnisten wollten und auch waren, losgelassen. Was nicht einfach ist, wenn sie narzisstische bis hin zu psychopathischen Zügen aufweisen, das kannst du mir glauben.


Und ich hatte wieder an mir gezweifelt, mich und meine Ziele hintenangestellt, meine Bedürfnisse übergangen, nur des Friedens wegen.

Und warum das alles? Mein Helfersyndrom war wieder hochaktiv und ich hatte einfach die Zeichen meiner Aufgabe ignoriert.
Im Mai 2017 habe ich auf Mallorca ein Video aufgenommen und auf meinen YouTube
Channel gestellt: Wie trenne ich mich von einem Narzissten. Übrigens ist es das erfolgreichste Video auf meinem Channel.


Im Oktober 2017 hatte ich einen Autorenvertrag für ein Buch, mit dem Thema „narzisstische und toxische Beziehungen“. Aus verschieden Gründen liegt das Material dafür noch in meiner Schublade und im Speicher meines PCs.


Es kamen immer wieder Klienten mit genau diesem Thema zu mir und ließen sich coachen und wieder in ihre Kraft bringen, ich konnte meine Erfahrungen mit auf den Weg geben.


Frühjahr 2018 ich hatte mit einem Projekt und auch mit einer Geschäftsbeziehung eine volle Bauchlandung gemacht und es wurde mir übel mitgespielt, Mobbing, Rufmord, Verleumdungen... usw. Dem konnte ich nur per Gericht beikommen mit hohem finanziellem Verlust entgegen setzten.


Kurz danach hatte ich mich mit Mark Oswald in Mannheim getroffen und er meinte: „Gisa, ich sehe dich da als Expertin, die anderen mit ihrer Erfahrung zum Thema Narzissmus helfen kann:“ Ich so nööööö, ich doch nicht, bin auch noch zu sehr verstrickt darin.


Ende 2018 musste ich dann im privaten Bereich wieder eine Erfahrung machen, ich hatte ja noch nicht genug Hinweise und ich bin noch nicht genug auf die Schnauze gefallen. Das Universum meinte nur so: „Nein Gisa, da geht noch was, du willst es nicht kapieren, dann lernst du eben.“
Wieder wurden Tatsachen verdreht, ich wurde hingehalten, angelogen, Lügen verbreitet, Freunde manipuliert, das volle Programm.
Und ich? Ich war so sauer, nicht über die Person oder die Menschen die so sind wie sie sind. Nein, ich war so stinke sauer und wütend über mich. Dass ich es zu spät gesehen habe, dass ich wieder zu sehr vertraut habe, dass ich wieder zu gutmütig war und mein Helfersyndrom angesprungen war. Aber ich war auch stolz, es sehr schnell erkannt zu haben und mich für diese Manipulationen nicht weiter zur Verfügung gestellt habe.

Ich hatte einige Coaching, Supervisionen, Trainings hinter mich gebracht und meine Lernchance und meine Lebensaufgabe endlich erkannt. Es brauchte noch ein paar Schläge auf den Hinterkopf um endlich die Zeichen zu sehen.

Jetzt geht es einigen meiner Freunde auch so, sie gehen gerade durch die Hölle der Verleugnungen, der Lügen, der Manipulationen und der Machenschaften der narzisstischen, psychopatischen Blender und Gaukler ...

Sie verlieren gerade Unsummen an Geld, Nerven, Freunde, Energie und Lebenskraft.

Die Zeit ist reif. Ich muss endlich aufstehen und endlich meine Aufgabe annehmen, Klartext reden, auch wenn ich mich angreifbar mache, auch wenn es nicht alle gefällt, auch wenn sich manche aus meinem privaten oder Business Umfeld angepisst fühlen, weil sie sich selbst erkennen.

Ich weiß, dass genau das der Punkt war, warum ich nicht früher den Mund aufgemacht habe, weil ich mich nicht angreifbar machen wollte, weil ich nicht schlecht über andere reden wollte.


Jetzt bin ich stark genug auch das noch auszuhalten. Ich habe ich den Mut und die Kraft aufzustehen. Wozu bin ich den Steh-auf-Coach?

Es hat einfach keinen Bestand mehr, was nicht echt ist.
Und ich habe mich gefragt: Wie kann ich dem Ganzen und der Menschheit am Besten dienen?“
Ich breche mein Schweigen, schreibe alles auf und mache endlich mein Buch fertig, also gleich, nachdem ich mein Buch „Wie aus Wunden Wunder werden“ überarbeitet habe und neu veröffentlicht habe.  

Es ist meine Chance, meine Aufgabe, meine Gabe und auch mein Ruf und meine Berufung, die kann mir niemand abnehmen.

Mein Fazit: So ist es auch für dich, deine Lebensaufgabe, dein Seelenplan, deine Lernchancen bieten sich nur dir alleine und du entscheidest, wie oft du deinen Ruf ignorierst und wie oft du deine Schleifen drehst.

 

Es ist deine Gabe zu dir selbst zu finden. Die Zeichen zu sehen, zu hören, anzunehmen, auch die schmerzlichen Erfahrungen und dann alle Energie einzusetzen für dich und zum Wohle aller.


Willkommen im Leben.

Fakt ist, wenn du deine Lebensaufgabe ignorierst, dann tritt dir das Leben so oft in den Arsch und an das Schienbein, bis du es kapierst!

 

Gisa Steeg
Steh-auf-Coach und Autorin

 

 

Kontakt und Terminvereinbarung

Gisa Steeg
Danziger Str. 2

69514 Laudenbach

Rufen Sie einfach an unter

 

015233921726

Email:

gisa-steeg@email.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisa Steeg, Steh-auf-Coach, Business-Coach, Trainerin, systemische Beraterin, Autorin, Resilienz-Trainerin